• Interzoo
  • Nachhaltigkeit

Smart, gesund und öko

24.05.2022  |  Pressemeldung

Zur Interzoo 2022 zeigt sich die internationale Heimtierbranche am Puls der Zeit

Für alle Lebensphasen und Konstitutionen gibt es gesundes und nachhaltiges Futter.
Foto: Chendongshan / Shutterstock

Digitalisierung, Premiumprodukte, Nachhaltig­keit: Die wachsenden Trends der letzten Jahre erreichen neue Qualitäten und große Vielfalt im Produktangebot der Hersteller. Auf der Interzoo 2022, der Weltleitmesse der Heimtierbranche, präsentieren etablierte Marken und Start-ups auf rund 105.000 Quadratmeter Brutto-Ausstellungsfläche knapp 4.000 Neuheiten und Highlights für Hunde, Katzen, Kleinsäuger, Ziervögel, Fische, Terrarientiere, Pferde und Tiere im Garten. Die Veranstalterin Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe (WZF) bringt zusätzlich erstmals mit der Fresh Ideas Stage eine Bühne für Innovationen an den Start.

Der aktuelle Lebensstil mit vermehrtem Aufenthalt im Homeoffice und Besinnung auf die eigene Gesundheit hat auch deutliche Auswirkungen auf den Heimtierbedarfsmarkt. Die Gesundheit der Heimtiere rückt noch stärker in den Fokus, und auch der Nachhaltigkeitsgedanke spielt bei Zutaten und Verpackung eine immer wichtigere Rolle. So gibt es viele neue Futtermittel mit außergewöhnlichen Rezepturen, die wissenschaftliche Erkenntnisse mit Nachhaltigkeit und Tiergesundheit kombinieren. Die Pflegeartikel und digitalen Angebote entwickeln sich zusätzlich rasant weiter.

Tierfutter für alle Lebensphasen und Konstitutionen

Hund ist nicht gleich Hund. Und Katze ist nicht gleich Katze. Deshalb bietet der Tiernahrungsmarkt inzwischen für alle Lebensphasen und Konstitutionen die unterschiedlichsten Produkte an. Auch die Bedeutung von alternativen Proteinquellen, von Fleisch aus „Tierwohl“-Produktion und von Bio-Gemüse nimmt zu. Künstliche Zusätze müssen nicht mehr sein. Für ernährungssensible Heimtiere gibt es ebenfalls für jeden individuellen Fall eine Vielzahl passender Angebote.

Und es wird abwechslungsreicher: Neben Nass- und Trockenfutter gibt es beispielsweise nun auch Eis oder Smoothies für Hunde, gemixt aus Fleisch, Obst und Gemüse. Auch Tiere mit Zahnproblemen können so schmerzfrei ernährt werden. Spezielle Booster zur Stärkung des Immunsystems nach Krankheit oder hoher Belastung gibt es ebenfalls. Vitamine, Immunglobuline oder Hanf versprechen neue Energie für unsere Freunde.

Technik erleichtert das Leben für Mensch und Tier

Was haben Digitalisierung und Technik mit der Heimtierhaltung zu tun? Mit Kreativität und Pioniergeist entwickeln Unternehmen digitale Lösungen, die das Leben für Mensch und Tier erleichtern. So gibt es Futterautomaten mit Kühlakkus, die über eine App gesteuert zeitversetzte Mahlzeiten für alleingebliebene Katzen freigeben. Auf diese Weise erhalten sie pünktlich und zuverlässig ihre Mahlzeiten. Zur Fell- und Krallenpflege gibt es multifunktionale Grooming-Maschinen mit variablen Aufsätzen, so dass die Heimtiere genauso professionell gepflegt werden können wie ihre Menschen. Außerdem werden automatische Türöffner für Hühnerställe angeboten, Wasserspender mit programmierter Mengenabgabekontrolle, selbstreinigende Katzentoiletten, tragbare intelligente Stethoskope und vernetzbare smarte Katzenklappen. Manche dieser Produkte sammeln auch Daten zur Aktivität sowie zum Trink- und Futterverhalten der Tiere. Mit ihrer Auswertung können Anzeichen einer Erkrankung bei registrierten Verhaltensveränderungen frühzeitig erkannt werden.

Nachhaltigkeit und Premiumansprüche passen durchaus zusammen

Öko bedeutet nicht Verzicht. Das haben die Verbraucherinnen und Verbraucher schon lange erkannt. Immer stärker wird dieser Trend auch im Heimtiermarkt. Regionale Zutaten und kurze Transportwege im Sinne der Nachhaltigkeit sind ein starkes Plus. Und Hundegeschirr aus Natur­materialien, mikrobiologische Geruchs- und Fleckenentferner, extraleichte Papierstreu, Lebensmittelabfälle recyceln und in Tierfutter umwandeln, all das sind Maßnahmen, die sowohl die Lebensqualität erhöhen als auch die Umwelt schonen.

Und in Sachen Qualität steht das Heimtier seinem Halter heutzutage auch sonst in nichts mehr nach: Beim Autofahren wird es von einem speziellen Airbag geschützt. Statt eines Käfigs gibt es nun eine „Lounge“ für Nager, Vögel oder andere Tiere. Wasserdichte Liegeflächen verschönern den Außenbereich. Katzenmöbel müssen nicht mehr rein funktional sein, sondern fügen sich ins moderne Wohnumfeld ein. Aquarien bieten Lichtszenarien. Bioshampoo, Conditioner, Sonnenschutzmittel oder auch Schwangerschaftstests für die Heimtiere tun ihr Übriges für ein Leben auf menschlichem Niveau.

Wer sich zusätzlich zum Angebot an den Messeständen, der Start-up Area und dem Product Showcase noch weitere Inspiration holen möchte, wird in den zahlreichen Vorträgen des Rahmenprogramms, zum Beispiel auf der Fresh Ideas Stage – oder auch an den Ständen der Aussteller selbst –, weiter fündig. Auch zum Thema Nachhaltigkeit gibt es eine eigene Session schon am ersten Messetag. Einen Überblick über alle Angebote sowie die Möglichkeit der Vernetzung, Terminplanung und vieles mehr bietet die neue Interzoo App. Alle Infos gibt es auch auf www.interzoo.com.

Downloads

Pressekontakt

Für Ihre Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Antje Schreiber

Antje Schreiber

Pressesprecherin / Bereichsleitung Kommunikation

Eva Schmidt

Eva Schmidt

PR-Referentin Mitgliederkommunikation

Aktuelles

Weitere Pressemitteilungen

Über den ZZF

Der Verband der Heimtierbranche

Seit über 75 Jahren arbeitet der ZZF mit einzigartiger Branchenkenntnis und Fachwissen für die Gestaltung einer tierschutzgerechten Heimtierhaltung.

Erfahren Sie mehr über uns.